Unterricht

Als wichtigster Bestandteil von Schule steht der Unterricht im Mittelpunkt unserer Arbeit. In sämtlichen Klassenstufen wird jahrgangsgebunden und unabhängig vom Fach mit besonderem Augenmerk auf Sprachbildung, Sprachförderung und Differenzierung unterrichtet. Aufgrund der erheblichen sozialen Defizite und Verhaltensauffälligkeiten ist unsere Schülerschaft anfangs ganz besonders auf einen klar phasierten und strukturierten Unterricht als Orientierung und Hilfe zum Lernen lernen angewiesen. Daher erfolgt der Unterricht in den unteren Jahrgangsstufen oft stark angeleitet. Ziel ist jedoch, auch kooperative Lernformen und offene Unterrichtsarrangements – wie Lernen an Stationen, Werkstatt-, Wochenplan- und Projektarbeit – zunehmend sinnvoll nutzbar zu machen. Anschaulichkeit, methodische Vielfalt und fundierte Fachlichkeit sind für uns die Basis für die Passung von anspruchsvollem Unterrichtsniveau und höchstmöglichem Lernertrag.

Die Bildung und Erziehung starker, selbständig denkender Persönlichkeiten, wie es im Leitbild steht, sieht die Schule als ihre zentrale Aufgabe. Daher stellen wir vor allem das fachliche Lernen in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht in den Mittelpunkt allen strukturellen und unterrichtlichen Handelns. In diesen Fächern werden verbindlich herausfordernde Unterrichtsstunden durchgeführt, welche die Kommunikation über den Unterrichtsgegenstand in den Fokus stellen. Dies sind in Deutsch derzeit die Vorlesegespräche, die Lesekonferenzen und die Schreibanlässe, in Mathematik die Rechenkonferenzen und im Sachunterricht die Experimente des Monats. Allen dreien Unterrichtskonzepten ist das vertiefte Denken an der Materie, die Kommunikation der Schüler untereinander und vor allem in Mathematik und Sachunterricht die Problemorientierung sowie in Deutsch die Antizipation von Figurenkonstellationen in einer Geschichte bzw. der Bezug literarischer Ideen auf die eigene Lebenswelt, gemein.

In den Klassen 2 bis 4 wird der Unterricht in den Fächern Deutsch und Mathematik in zwei Stunden wöchentlich in Halbgruppen durchgeführt. In Klasse 1 und 2 ist dies durch die Teilung in Mathe- und Tanzgruppe möglich. Durch die Halbgruppenarbeit erhalten die Schüler einen intensiven und individuelleren Unterricht. Dabei werden vielfältige Organisationsformen genutzt. Neben der heterogenen Zusammensetzung kann die Aufteilung der Gruppen je nach Förderbedarf eines jeden Schülers variieren.